Dienstag, 17. Juni 2008

Z.O.R.N.

Langsam wird es immer schwieriger meine Emotionen im Zaum zu halten. Speziell das Gefühl von Zorn, welches ich noch vor 10 Jahren nur aus Erzählungen, Büchern und Filmen kannte, überwältigt mich, in letzter Zeit, immer öfter.
Ich merke dann, wie
mein Kopf ganz rot wird,
meine ohnehin schon großen Augen drohen aus dem Gesicht zu springen (so hat mein Vater mich letztens in einer hitzigen Diskussion beschrieben),
der Blutdruck steigt in meine Ohren und zwitschert ein Liedchen,
meine Stimme überschlägt sich (ganz besonders peinlich),
in meinem Kreuz steigt ein stechender Schmerz die Wirbelsäule entlang (für die Damen: wie ganz, ganz starke Regelschmerzen),
ich habe meine Hände kaum im Griff, weil ich verzweifelt etwas suche, mit dem ich werfen kann,
usw.
Solche Situationen sind nun in der Öffentlichkeit (Trafik, Auto, Büro) eher unangenehm, passieren aber immer wieder da. Zuhause bei meinen Katzen passiert mir das eher selten. Ausser beim letzten Telefonat mit meinem Ex, der sich derzeit gerade mit seiner asiatischen Exfrau wieder versöhnt.
Mann, da war mir die Zeit, wo mir alles wurscht war, noch tausend mal lieber, als diese Emotionshölle.
Ja, ich weiß, die monatelange Doppelbelastung trägt ihre Früchte, deshalb war ich auch speziell im Büro bemüht, mich unter Kontrolle zu haben, um eben genau diesen "Vorwurf" nicht zu hören. Aber heute hat der Kollege mich leider zu Weißglut gebracht. Cheffe hat beim Mittagessen geschlichtet, ich fühle mich allerdings keinen Dekka besser. *stöhn*

Der Austausch von Körperflüssigkeiten wäre vielleicht hilfreich,..........
1875 mal gelesen
gulogulo - 18. Jun, 08:06

traut sich momentan wohl keiner, was zu schreiben. ;-)
und ob anspucken in der situation hilfreich ist?

tilak - 18. Jun, 08:39

@gulo

sehr tapfer, dass du dich meldest :)
Mein Vater und die Kollegin sind der Meinung, dass ich mit dem Kollegen sprechen soll, weil sich da schon länger etwas angestaut hat, aber ich habe Angst, dass ich ausfällig werde oder eben wirklich spucke und deshalb ignoriere ich ihn lieber,...
gulogulo - 18. Jun, 09:46

"ein austausch von körperflüssigkeiten in form eines versöhnungsquickies kommt wohl nicht in frage" hab ich mich nicht schreiben getraut. *duckundweg* ;-)
PeZwo - 18. Jun, 09:48

@gulo

Feigling, Feigling, Feigling...
tilak - 18. Jun, 10:11

@gulo

harharhar
seit wann bist du so schüchtern? :)
6 mit dem Burschen kommt für mich sowas von NICHT in Frage !
walküre - 18. Jun, 11:13

Das,

was du als Austausch von Körperflüssigkeiten bezeichnest, ist zwar eine feine Sache, hilft in deiner Situation aber nur mäßig. Allerdings hat sich bei dir was angestaut, und das - wenn du mich fragst - schon seit deiner Kindheit. Ich schließe jetzt mal von mir auf dich und muss dir sagen, dass ich unlängst entsetzt festgestellt habe, dass ich mich schwer damit tue, meine Wut herauszulassen (man muss ja deshalb nicht gleich auf jemanden körperlich losgehen). Ich glaube, ich könnte nicht einmal einen Teller werfen, und nicht etwa deshalb, weil ich von Natur aus ein Lämmchen bin, sondern weil mir über so lange Zeit hinweg gesagt wurde, dass Wut eine ganz ganz fürchterlich böse und abscheuliche Sache ist, vor allem dann, wenn man ein Mädchen ist. Männer prügeln einander schlimmstenfalls, Frauen bekommen ein Magengeschwür. Wut kann aber, wenn man sie zulässt, auf der psychischen Ebene äußerst produktiv in Energie umgesetzt werden - in der Form, dass man sich beispielsweise "auf die Füße stellt" oder sein Leben auf irgendeine Weise ändert. Soweit bin ich schon, an der körperlichen Komponente arbeite ich noch ...

PS: Hast du die Möglichkeit, deinen Frust irgendwo an einem Sandsack auszulassen ? Das ist kein Zynismus, sondern ein ernstgemeinter Rat.

Das hier steht übrigens in der Wikipedia über Wut und Zorn zu lesen, wobei der Unterschied schon auch Rückschlüsse zulässt, wenngleich beide Begriffe umgangssprachlich gerne als Synonyme verwendet werden:

"Zorn ist eher gegen eine bestimmte Person oder Gruppe gerichtet, während die Wut genauso nach allen Seiten explodieren kann. Der Wut geht im Gegensatz zum Zorn eine Kränkung voraus (z.B. eine zutiefst ungerechte Behandlung), die den auf Vergeltung oder Genugtuung gerichteten Erregtheitszustand psychologisch speist. Beim Zorn hingegen speist sich die Erregtheit eher z.B. aus der Versagung eines Anspruchs oder Bedürfnisses (z.B. das zornige Kind, das eine Süßigkeit nicht bekommen hat, oder der zornige Vater, dem der Respekt verwehrt wurde). Das Ziel ist hier weniger die Vergeltung, sondern der deutliche Ausdruck von Unmut und Unzufriedenheit, mit dem Ziel das Gegenüber unmissverständlich zu warnen."

tilak - 18. Jun, 11:27

@walküre

okay, nach dieser Definition war ich gestern wütend.
Der Rückschluss auf dich ist okay, wir haben ja intern schon öfter festgestellt, wie geradezu erschreckend ähnlich unsere Vergangenheit ist. Die Belastung der letzten Monate muss irgendwann einmal raus, ist klar und ich habe mich monatelang beherrscht, während meine Kollegin immer wieder "fetzt" mit ihm. Dass er uns gestern beim Chef schlecht macht, hat mich sehr enttäuscht und läßt mich an seinem Charakter zweifeln. Bei mir ist, vorerst, der Ofen aus.
6 hat eine große Bedeutung für mich, u.a. Frust/Streßabbau und ein Gleichgewicht der Hormone, das habe ich damit gemeint. Da mein 6 Leben seit Monaten ruht, denke ich einmal, dass meine Aggression auch damit zu tun hat.
Ich habe so chinesische Kugeln im Büro zum Streßabbau, das funktioniert bei unmöglichen Mietergesprächen, aber nicht bei persönlicher Betroffenheit.
Ich bin halt auch am Ende mit den Nerven, das merke ich, weil ich nah am Wasser gebaut bin, aber in 6 Wochen bin ich 1 Woche weg und da werde ich Kraft tanken, was das Zeug hält !
Danke für deine Worte !
Sun-ray - 23. Jun, 22:53

Ganz herzlichen Dank für diesen Hinweis.
Ich wusste nicht, dass es solche Unterscheidung gibt.
Seit gestern macht mir schrecklicher Zorn
zu schaffen - dachte ich jedenfalls.
Seit eben weiß ich, dass es Wut ist.
Insofern sehr hilfreich,
als ich den ganzen Tag vergeblich versuchte,
mir mein Verletztfühlen klein zu reden,
weil ich dachte, es sei unwichtiger,
als den kindischen Zorn in den Griff zu kriegen.
Damit kam Schuldgefühl zum Elend noch dazu.
Nicht zum ersten mal.

Ist mir wirklich große Hilfe dieser Hinweis.
Danke!
tilak - 24. Jun, 09:01

@sun-ray

ich freue mich immer wieder, wenn mein Geschreibsl für Irgendjemand Sinn macht ! ICH brauchte diesen Beitrag um "runter" zu kommen, um Abstand zu gewinnen und um in ein paar Wochen darüber grinsen zu können :)
Was du schreibst, nämlich, dass du versuchst dich selbst zu überzeugen, dass alles nicht so schlimm war und vielleicht gar der Fehler bei dir liegt (kindisch, etc.), kenne ich nur zu gut ! Mache ich auch immer,.....
Aber ich bin mit über 37 Jahren zu dem Schluss gekommen, dass ich auch ein Recht habe, meine Meinung zu äußern, zu vertreten und, wenn ich ungerecht oder schlecht behandelt werde, entsprechend darauf zu reagieren. Und, wenn ich dann zickig bin, ist es mir auch sch....egal ! So ! :)
Ich spreche mit dem Kollegen immer noch nicht, nur beruflich, heute liegt der Streit eine Woche zurück, er weiß sicher nicht mehr, was ich eigentlich habe, aber ich habe keine Lust mit ihm ein gespräch zu führen und mich wieder zu ärgern. Ich bin dabei Abstand von dem Typen zu gewinnen, damit er mich nicht wieder kränken kann, wenn er glaubt sich wichtig machen zu müssen.
Schön, dass dir der Beitrag geholfen hat !
wakanda - 23. Jun, 10:54

gerne

gerne kannst du mich als sandsack nehmen, ich halt so einiges aus.(können aber auch holzhacken soll auch ganz gut sein ) auch eigne ich mich zum anschreien usw. ... ;-)!
melde dich einfach für ein antiagressionswochenende im waldviertel bei mir an!!! stelle mich als persönlichen coach zur verfügung!

walküre - 23. Jun, 13:15

Holzhacken

ist aber halt doch nicht ganz ungefährlich. Ein bei der Attacke auf den Sandsack verstauchtes Handgelenk bekommt man wieder hin, aber was machst du, wenn die Axt im Knie landet ? Davon abgesehen, baut Holzhacken aber tatsächlich Stress ab, genauso wie das Bäumefällen mit der Axt. Davon würde ich im konkreten Fall angesichts Tilaks Wut aber abraten, denn sonst heißt eure Gegend bald nicht mehr Waldviertel. :-)
wakanda - 23. Jun, 22:20

@walküre

ich komm aus einer richtigen "holzfällerfamilie" , schutzkleidung vorhanden, angefangen von den sicherheitschuhen mit stahlkappen, schnittschutzhose, kettenhemd und kettenhandschuhe + helm mit vollvisir, da kann garnichts passieren, denn man ist schon fast mit sich fertig bis man die schwere kluft anhat ;-)! aber das zweite ist schon zubendenken, was ist das walviertel ohne wald ;-)!
tilak - 24. Jun, 09:04

@wakanda

oh, danke für die Einladung ! Aber die Wochenenden bei Euch sind so und so immer ein Vergnügen. Allein, wenn dein Kleiner morgens kuscheln kommt, bin ich der glücklichste Mensch ! Und, wenn dann der Große ganz g`schamig sagt, wie glücklich er ist, dass ich endlich wieder da bin, bin ich wieder glücklich ! Und so weiter und so fort !
Ich denke nächste Woche am WE geht es sich wieder aus ! Vielleicht kannst du deine Freunde beim Arbö fragen, wann ich kommen kann !
*drückdich*
tilak - 24. Jun, 09:04

@walküre

Waldviertel ohne Wald ? ! ? ! *grins*
Du hast immer Ideen ! :)

Dein Status

Hallo Fremder !
w_tilak1@yahoo.de
TILAK`S GÄSTE

schau mal

coll148

wer suchet, der findet

 

auf`m Nachtkastl


Stieg Larsson
Verdammnis


Stieg Larsson
Verblendung


Franck Thilliez
Die Kammer der toten Kinder


Cody Mcfadyen
Die Blutlinie: Thriller


Stieg Larsson
Vergebung

Archiv

Juli 2020
April 2020
Dezember 2019
November 2018
Juli 2018
Juni 2018
Mai 2018
Dezember 2017
November 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
Februar 2017
Januar 2017
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Mai 2016
Januar 2016
März 2015
Dezember 2014
August 2014
Juni 2014
Mai 2014
Oktober 2013
Juni 2013
Mai 2013
Februar 2013
Januar 2013
November 2012
September 2012
Juli 2012
Mai 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
Juli 2011
Juni 2011
April 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009
November 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
April 2009
März 2009
Februar 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
Oktober 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
Mai 2008
April 2008
März 2008
Februar 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juli 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006
November 2006
Oktober 2006
September 2006
August 2006
Juli 2006
Juni 2006
Mai 2006
April 2006
März 2006
Februar 2006
Januar 2006
Dezember 2005
November 2005
Oktober 2005
September 2005
August 2005
Juli 2005
Juni 2005
Mai 2005
April 2005
März 2005
Februar 2005
Januar 2005
Dezember 2004
November 2004
Oktober 2004
September 2004
August 2004
Juli 2004
Juni 2004
Mai 2004
April 2004
März 2004
Februar 2004
Januar 2004
Dezember 2003
November 2003
Oktober 2003
September 2003
August 2003
Juli 2003
Juni 2003
Mai 2003
April 2003
März 2003
Februar 2003

Aktuelle Beiträge

❤️
Du wärst nicht die Erste, die mich nicht erkennt 😂
tilak - 13. Aug, 06:16
ha. zum glück gerade...
ha. zum glück gerade gesehen, auf welche frisur ich...
la-mamma - 12. Aug, 20:02
😂
Du bist auch noch da? Cool!
tilak - 10. Aug, 22:56
Die Michael-Ludwig-Gedächtnisf risur?!...
Die Michael-Ludwig-Gedächtnisf risur?! *duckundweg*...
gulogulo - 2. Aug, 02:00
Das wird noch etwas dauern...
Das wird noch etwas dauern ... (Aber zuletzt war ich...
C. Araxe - 30. Jul, 19:58

Status

Online seit 7781 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:03

Credits


10 Fragen
Alltag
Beobachtungen
biffti
biffti2
Bilder
bloggertreffen
chriss
der ex
dies und das
Erinnerungen
Erlebnisse
Fernweh
Fragestunde
Gedanken
Geschichten
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren