Peter Ratzenbeck

Freitag, 5. August 2005

das Schülerkonzert

Gleich nach der Arbeit bin ich ins schöne Waldviertel aufgebrochen, wurde von hidden mask erwartet und auf abenteuerlichem Weg (kurvenreich, berab, bergauf) durch eine wunderschöne Landschaft und zahlreiche Wälder, in Höllentempo via unzähligen Umleitungen nach Gutenbrunn transportiert. Dort hatte Peter Ratzenbeck , der begnadete Gitarrist, in dessen Musik ich mittlerweile immer mehr versinke, ein zweiwöchiges Seminar für Anfänger bis hardliner, eben Gleichgesinnte, abgehalten. PeZwo schwärmt seit Monaten von dem Abschlusskonzert, dass jedes Jahr nach dem Gutenbrunn-Seminar abgehalten wird. Peter ist quasi nur der Gastgeber, sprich er stellt seine Topanlage zur Verfügung und die Schüler präsentieren, was sie zwei Wochen lang gelernt bzw. geübt haben.
Das Wort Schülerkonzert ist allerdings schwer untertrieben.
Was heute abend dort geboten wurde, kann man nur in dem Sinn als Schülerkonzert bezeichnen, als Peters Schüler dort spielen. Gehört haben wir tlw. wirklich professionelle Musik vom Feinsten, die natürlich durch den ausserordentlichen Klang, den Peters hightech Musikanlage bietet, besonders schön zur Geltung kam.
Die Stimme der S. hat eine unbeschreibliche Reinheit, klingt in der Höhe sehr fein und ist trotzdem extrem kräftig.
Beeindruckt war ich auch von einem irischen Lied, welches von Vater und Tochter gespielt und gesungen wurde.
Das Konzert ging über 2 Stunden und es würde zu lange dauern jeden Interpreten zu nennen, jedenfalls waren hidden und ich sehr beeindruckt und wir freuen uns auf die Video CD, die mitgeschnitten wurde.
Freilich gab es, für mich persönlich, 2 absolute highlights:
PeZwo himself, den ich ohne Übertreibung als Profi an der Gitarre bezeichnen kann. Er spielt mit einer Freude, die selbst auf mich, als äußerst un-musikalischen Menschen überspringt und seine Stimme, verstärkt durch das Mikrofon, kann auch so einiges.
Und dann natürlich der Meister, Peter Ratzenbeck in Begleitung des Liedermachers, Franz Zwazl, der einige der Musikstücke Peters mit Texten bereichert. Sie brachten ein neues Lied, dessen Text ich bereits mitsinge, obwohl ich es erst einmal gehört habe. Ich freue mich auf die neue CD, weil ich jetzt schon weiß, dass "Mitt`n im Reg`n und in da Fruah" drauf sein wird. Und als krönenden Abschluss gab es mein derzeitiges Lieblingslied mit dem bezeichnenden Titel "Ka Liad". Ich hatte schon vor ein paar Wochen die Ehre Franz Zwazl kennen zu lernen, ein sehr lustiger Typ, der allerdings mit seinen Text echt tief unter die Haut geht.
Alles in Allem ein wunderschöner Abend und obwohl ich nicht ein einziges Instrument spielen kann und Stimmung für mich bisher mein körperliches Befinden bedeutet hat, fühle ich mich bei diesen Leuten einfach sauwohl.

gitarre
1841 mal gelesen

Sonntag, 12. Juni 2005

b.e.r.ü.h.r.t.

Vor einiger Zeit habe ich einen Musiker kennen gelernt.
Heute war ich erstmals auf einem Konzert von ihm.
Der Mann ist knapp fünfzig und hat eine unglaubliche Ausstrahlung. Er versprüht eine nie enden wollende positive Energie, er ist witzig, er hat eine große Lippe, ohne verletzlich zu sein, er hat den besonderen Charme, den nur reifere Männer haben können. Oft genug blitzt der Schalk aus seinen Augen, er grinst so spitzbübisch, wohl wissend, dass dem kleinen Buben in ihm, keiner wirklich böse sein kann.
Er spricht so herzlich über seine Gitarren, wie über seine Frau.
„Obwohl ich mich wirklich bemühe, sie vorher in Stimmung zu bringen und sie sich freut und vibriert und wir uns einig sind, so kann es doch vorkommen, dass sie nachher beleidigt ist, weil sie solange warten musste.“
Gibt es eine schönere Erklärung für das kurze Nachstimmen des Instruments vor dem song ?
Und dann endlich geht es los, er wird eins mit seiner Gitarre und verzaubert Zeit und Raum. Da ich völlig unmusikalisch bin und keinerlei Instrumente spielen kann, kann ich seine Fingerfertigkeit zwar sehen, aber sein wahres Können nicht beurteilen. Umso mehr kann ich mich der Magie der Klänge, der Rhythmen, der Melodien hingeben. Er spielt und sofort entstehen Bilder im Geist. Mal reiten Lasso schwingende Cowboys den Rindern durch die Prärie nach, mal tanzen bunt gekleidete Frauen auf einem vollen Marktplatz. Und die traurigen Klänge erwecken Gefühle und Emotionen, die tief in der Seele vergraben sind und schlagartig sind die Wehmut, die Melancholie, die satte Einsamkeit wieder da.
Er ist ein genialer Künstler, der unbestritten sein Instrument beherrscht, wie kaum ein Anderer und der damit die ganze Breite der menschlichen Stimmungen erzeugen kann, die ich fühlen kann. Und zwischen den Liedern sorgt er für ungezwungene Heiterkeit, die vermittelt, wie groß seine Freude beim Spielen seiner Gitarren ist.
1687 mal gelesen

Dein Status

Hallo Fremder !
w_tilak1@yahoo.de
TILAK`S GÄSTE

schau mal

waldviertel2004.7

wer suchet, der findet

 

auf`m Nachtkastl


Stieg Larsson
Verdammnis


Stieg Larsson
Verblendung


Franck Thilliez
Die Kammer der toten Kinder


Cody Mcfadyen
Die Blutlinie: Thriller


Stieg Larsson
Vergebung

Aktuelle Beiträge

Guter Vergleich
Bei mir gilt für beides: wenn ich muss, muss ich
tilak - 19. Mai, 23:08
Ja
Kenne ich welche
tilak - 19. Mai, 09:23
assoziation:
wählen ist irgendwie wie aufs klo gehen ohne klopapier.
bonanzaMARGOT - 19. Mai, 07:18
söhne, die ewig...
söhne, die ewig bei ihren mütten bleiben,...
bonanzaMARGOT - 19. Mai, 06:08
tilak - 18. Mai, 12:10
Rücktritt
hier verabschiedet sich grad ein Politiker nach dem anderen. Wenn das so weiter geht, stehe ich im Oktober ...

Status

Online seit 5220 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Mai, 23:08

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


10 Fragen
Alltag
Beobachtungen
biffti
biffti2
Bilder
bloggertreffen
chriss
der ex
dies und das
Erinnerungen
Erlebnisse
Fernweh
Fragestunde
Gedanken
Geschichten
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren