Kurioses

Dienstag, 5. Februar 2013

Männer an den Herd

Dass ich mit einem männlichen Wesen zusammen wohne, welches aussergewöhnlich gut kochen kann, ist sicher die Ausnahme.
Aber die Geschichte meiner jungen Kollegin von gestern, ist unschlagbar.
Ihr Mann, ich glaube 26 Jahre alt ist mit der kleinen Tochter allein zuhause. Sie sagt ihm in der früh, damit er keinen Streß hat wegen der Kocherei, er kann ja eine Pakerl Suppe machen. Da steht eh hinten drauf, wie es geht.
Gegen Mittag kam sein Anruf: " Du Schatz, wo haben wir die großen Töpfe? Ich brauche ja 3-4 Liter für die Suppe!"

Tja, der Mann hat statt einen 3/4 Liter Wasser 3-4 Liter Wasser gelesen und die arme Kleine hätte die Buchstaben mit der Lupe suchen müssen.
829 mal gelesen

Donnerstag, 23. Februar 2012

Alzheimer

oder doch maßlos überfordert?jetzt hab ich im April 20 Jahre den Führerschein,aber das ist mir noch nie passiert!vorgestern geh ich nach der Arbeit zum Auto und finde einen kleinen unscheinbaren Zettel in der Windschutzscheibe. Klein aber oho!ein Polizist hat mir angekündigt,dass er mich angezeigt hat. Begründung: meine Überprüfungsplakette ist 6/2011 abgelaufen. Ich bin fassungslos im Auto gesessen und hab überlegt. Im Juni 2011 ist Raphael geboren,danach hab ich sicher nichts gemacht. Und davor?auch nicht. Ich habs tatsächlich vergessen!ich hab im ganzen letzten Jahr keine Sekunde an das Auto Pickerl gedacht. Ich hab das Auto 2010 geschenkt bekommen,danach Kupplung und Pickerl machen lassen und nie wieder dran gedacht. Wahnsinn!da sieht man wieder wie überfordert ich bin. Innerhalb von 12 Monaten und 3 Wochen 2 Kinder bekommen und 2x übersiedelt,aber das Auto total vergessen. Eigentlich kann ich es immer noch nicht fassen.
1207 mal gelesen

Mittwoch, 27. Januar 2010

Essen am Arbeitsplatz

Gestern beim Frauenarzt gab es neben der Aufregung um das Wohlbefinden von Mutter und Kind auch noch eine tilak-mäßig-komische Situation.
Termin: 9:00 Uhr morgens
Aufruf: ca. 9:25 Uhr
Der Arzt, ein von sich sehr überzeugter Privatarzt (der auch Kassa-Patienten betreut), der als Chirurg ständig mit seinem OP G`wandl durch die Gegend rennt, begrüßt mich wie immer sehr freundlich und wir setzen uns an seinem Schreibtisch nieder. Die Ordi des Privatarztes beeindruckt durch angenehmes Flair, guten Geruch und high-tech-Geräte-Ausrüstung.
Jedenfalls werde ich gleich auf den Folterstuhl geschickt und dann kommt er. Jede Frau kann nachempfinden, wie eigenartig man sich auf diesem „die-Beine-gespreizt-in-die-Höhe-Stuhl“ fühlt, er hat seine Handschuhe bereits übergestreift und sagt, dass er mal kurz meine Scheide anschaut, während er herzhaft an seinem Frühstückstoast kaut! Seine Bewegungen sind flink und routiniert, sodass er immer noch kaut, während er bereits mit den Fingern meinen Muttermund abtastet, um dann kurz bevor er runterschluckt zu sagen: alles in Ordnung, soweit.
Ich bin ja eine Bürotussi und da steht schon mal ein Brot, ein Apfel oder dergleichen am Schreibtisch, was maximal die Kollegin stören könnte.
Aber der Frauenarzt beim Erforschen der weiblichen Geschlechtsorgane ? *schüttel * :)
1182 mal gelesen

Dienstag, 20. Oktober 2009

Zahnarzttermin ?

tilak=chaos, war ja immer schon so, warum soll es bei tilak=schwanger anders sein ?
Heute Nachmittag mischt zu der sowieso starken Übelkeit des Tages, noch die Angst mit, weil ich um 18:00 Uhr einen Zahnarzt Termin habe. Der Nikotinentzug (derzeit rauche ich max. 5 Zigaretten/Tag) macht die Sache nicht besser.
Frisch gestärkt und mit geputzten Zähnen wandere ich also um halb sechs die paar Meter vom Büro zum Zahnarzt, drücke seufzend an der Türklingel und dann ?
Der Türsummer geht nicht, wie üblich, von selbst an, sondern die angenehme Stimme des doc kommt aus der Sprechanlage und fragt:" Ja, bitte?"
Normalerweise sage ich dann, "ich bins", kam mir beim Zahnarzt aber blöd vor, also nannte ich meinen Namen und der doc auch nicht blöd, fragte:"Wohin wollen sie ?"
O.K., also ängstlich, schwanger und auf Nikotinentzug, hätte ich am liebsten gebrüllt, ob er mich verarschen will, meine gute Kinderstube hat mich davon abgehalten und so meinte ich nur ganz höflich:"zu Ihnen ?!?"
Der Mann seufzt und öffnet endlich die Tür.
Natürlich ist mir längst klar, wenn der Mann selbst an den Türöffner geht und dann noch "stundenlang" diskutiert, stimmt was nicht im Staate Österreich.
Schnell hat sich dann aufgeklärt, doc war nur zufällig da, tilak war am falschen Tag da, neuer Termin für nächste Woche ausgemacht, alles gut, und tschüß!

blöd nur, dass mir das neuerdings ständig passiert und ich heute schon weiß, dass sich das so schnell nicht ändern wird :):):)

Notiz an mich:
Zahnarzttermin am Mittwoch, den 27.10.09 um 18:00 Uhr
1562 mal gelesen

Freitag, 16. Mai 2008

tilak = peinlich :)

Während dieser monatelangen, intensiven Arbeit in der Trafik, habe ich natürlich etliche Tätigkeiten übernommen, die üblicherweise mein Vater erledigt. Gestern musste ich Zigaretten zurückgeben und nachfassen, die bei der Lieferung falsch gekommen sind.
tilak war wieder einmal mega peinlich unterwegs :)
Zu Tobbaccoland habe ich sofort gefunden, immerhin bin ich in Ottakring aufgewachsen. Die überzähligen Stangen abzugeben war kein Problem, dann auf ins Lager. Dort liegen stapelweise Schachteln mit Zigaretten, Jeder nimmt sich, stangenweise, was er braucht. Die "Malboro" hatte ich auch gleich, aber die "Meine Sorte" habe ich nicht gefunden. Also bin ich durch ein großes, offenes Tor gegangen, tilak mit ihrem kleinen Einkaufswagen, und stand im Zentrallager.
Es war total spannend, Männer standen an großen Maschinen, Bestellungen wurden gepackt, eine Maschine brachte Kartons, ein Förderband habe ich gesehen, echt cool.
Die Männer waren alle sehr freundlich und haben gefragt, was ich bräuchte. Immer noch unwissend, dass ich dort nichts verloren habe, meinte ich ganz fasziniert von dem Treiben: "Nein, danke, ich schaue nur"
Ich ging und ging, bis ich im letzten Raum angekommen bin und dann erst merke ich, dass die Schachteln alle geschlossen waren und so hoch gestapelt, dass man gar nicht dazu kommt.
Komisch.
Plötzlich lief mir ein Mann entgegen und meinte nicht unfreundlich, aber bestimmt:" Sie wissen schon, dass Sie da im Zentrallager sind und eigentlich gar nicht rein dürfen?"
Tja, peinlich :)
Der Mann begleitete mich zur der großen blauen Tür und erklärte mir, dass innerhalb der Tür, der Einkaufsbereich für die Händler sei, und ausserhalb der blauen Tür Sperrzone ist. Ich stotterte was von, das Tor war ja offen, die Schilder von wegen "Eintritt verboten" waren nicht zu sehen, weil das Tor ja offen war, usw. Er lachte nur und meinte, " dann sperrma gleich zu *grins*"

Die 12 Stangen "Meine Sorte" habe ich dann doch noch gefunden und der Dame an der Kassa mein Mißgeschick erzählt, die lacht heute noch :)

Mein Vater hofft, dass ich den Lieferschein unleserlich unterschrieben habe, damit er das nächste Mal nicht unterirdisch dorthin gehen muss :)

Normalerweise muss man ansuchen, ob man eine Führung durch das Zentrallager machen darf, tilak erledigt das beim Einkaufen *grins*
1434 mal gelesen

Dienstag, 23. Oktober 2007

tilak in der Apotheke

Neulich gehe ich mit einem abgelaufenen Rezept für die Antibabypille in die Apotheke, um noch ein Paket für ein Monat zu erbitten:
"Ich weiß, das Rezept ist abgelaufen, aber mein Tierarzt ist derzeit im Urlaub,......"
Der Apotheker hat wohl überlegt, ob ich nicht statt zum Frauenarzt doch lieber zum Neurologen gehen sollte.
:)
1419 mal gelesen

Freitag, 24. März 2006

mystischer Supermarkt

Zu meiner freiwilligen Tätigkeit in der Trafik meines Bruders gehört auch das samstägliche Einkaufen für meine family. Als single komme ich sowieso nicht regelmäßig in Supermärkte und so mache ich das halt Samstag Nachmittag.
Vor 2 Wochen begann das Mysterium.
Ich habe für den Einkaufswagen eine Münze mit Loch, die in einem Karabiner hängt, der wieder an meinem Autoschlüssel befestigt ist. Soweit so gut.
Vor zwei Wochen also schiebe ich den noch leeren Einkaufswagen zum Obst/Gemüse und suche das erste Grünzeug aus. Mit Salat, Karotten und Petersiel in den Armen drehe ich mich nach meinem Wagerl um, und ?
Es ist weg.
Ich suche in der ganzen Grünzeug Abteilung nach meinem leeren Einkaufswagen, aber er ist und bleibt weg. Es steht ein leerer herum, aber der hat einen Euro drin. Und dieser hat selbstverständlich kein Loch. Ich muss wohl sehr hilflos geschaut haben, denn eine andere Einkäuferin ( mittleres Alter, Dauerwelle im kurzen Haar, Leggings und Turnschuhe) fragt:
„Suachn`s was ?“
Nachdem ich ihr mein Problem schilderte, rief sie ihrem Begleiter (halblanges, strähniges Haar, Trainingsanzug, Turnschuhe) zu:
„ Hearst Karl, hüf ma des Zeig in des Wagl gem, dann ghert der euro uns“
und überlies mir ihren Einkaufswagen mit Lochmünze vom Roten Kreuz.

Vorige Woche war mein Einkaufswagerl schon ziemlich angeräumt. Ich hatte 3 Lebensmitteltürme, einen für Mutter + Bruder, einen für Vater und einen für mich. Wieder stellte ich den diesmal vollen Wagen an einem Gang ab und besorgte ein paar Dinge. Bewaffnet mit Marmelade, Tee, Kaffee und Zucker kam ich zu meinem Wagen zurück, und ?
Er war weg.
Tja, diesmal war die Verzweiflung groß, denn ich hatte echt keine Lust, den ganzen Schmarrn noch einmal einzuladen. Ich lief den ganzen Markt ab, schaute in jeden Einkaufswagen, aber meiner war spurlos verschwunden. An eine Verschwörung denkend (schließlich verschwand mein leerer Wagen in der Vorwoche im gleichen Supermarkt) kam ich an die ursprüngliche Stelle zurück, und siehe da ?
Er war wieder da !
Mein Einkaufswagen, allerdings waren meine 3 Türme zugeschaufelt mit allerlei Zeug, welches nicht auf meinem Einkaufszettel stand. Ich sprach den jungen Mann an, der eben etwas erstaunt in seinen halbleeren Wagen sah und fragte ihn, ob das Zeug in meinem Wagerl wohl ihm gehöre. Er lachte, entschuldigte sich für die Einkaufswagenverwechslung und nach 10 Minuten herumschlichten hatte ich meine 3 Türme wieder freigeschaufelt.

Fazit:
morgen gehe ich entweder in einen anderen Supermarkt, oder ich lasse während es gesamten Einkaufens zumindest eine Hand auf meinem Wagen.


Oder: ich pfeif morgen aufs Einkaufen :)
1345 mal gelesen

Mittwoch, 8. Februar 2006

Fahrnisse

Ich mußte den KFZ Platz Mietern einer Tiefgarage schreiben, dass sie die persönlichen Fahrnisse (schöneres Wort für Mist/Müll/Gerümpel :)) auf den KFZ Stellplätzen bis 1.3.2006 zu entfernen haben.
Heute kam ein Anruf einer Dame, deren Muttersprache nicht Deutsch war und es ergab sich folgender Dialog:

mieterin:
sie haben mir brief geschrieben, dass ich mein auto bis 1.3. entfernen soll, was soll ich denn jetzt machen ?
tilak:
da ist nicht das auto gemeint, alles, nur nicht das auto !
mieterin:
ja, aber was sind dann Fahrnisse ?
tilak:
Da sind Ablagerungen, also eben Mist oder auch Autoreifen gemeint, wenn wirklich nur ihr Auto dort steht, ist das okay !
mieterin:
Ah, Gott sei Dank !

Ich fand das wirklich witzig, dass die Dame meinte Fahrnisse hätte was mit Auto (fahren) zu tun. Und wie soll ich ihr erklären, dass ich Mist meine, aber nicht ihr Auto als Müll bezeichne ?
Manche Gespräche sind wirklich "heikel" und entlocken trotz Stress ein breites Grinsen :)
3594 mal gelesen

Mittwoch, 23. November 2005

Wien ist anders,...

Mir passieren ja immer wieder die merkwürdigsten Dinge.
Gestern abend, gegen 18:00 Uhr, war es mal wieder soweit.
Schauplatz: 1030 Wien, Apostelgasse / Ecke Landstraßer Hauptstraße
Ich hatte mein Auto völlig korrekt geparkt, mit Parkschein versehen und bin rasch in eine Trafik gegangen um für einen Krankenhausbesuch ein paar Zeitschriften zu besorgen. Auf dem Rückweg erreichte mich ein Anruf und so bin ich plaudernd zum Auto zurückgegangen. Draussen war es dunkel und kalt, sodass ich mein Gespräch im Auto fortgeführt habe, zugegebenermaßen ohne Innenbeleuchtung, ohne laufenden Motor, nur mit dem Handy am Ohr und einer Zigarette in der Hand.
Auftritt: ein stark alkoholisierter Mann
Er kommt aus dem Ecklokal (Wettbüro + Spielhalle), wankt in die Apostelgasse, bleibt genau vor meinem Auto stehen, öffnet den Zipp seiner Hose, holt sein bestes Stück raus und pinkelt meinen rechten Vorderreifen an, in einer Hand eine Zigarette, in der Hand den Pimmel und auf dem Gesicht ein verzücktes Lächeln, ob der eintretenden Erleichterung
Szenenwechsel im Auto: eine leicht empörte, kopfschüttelnde tilak
Ich spreche die Szene ins Handy, mein Gesprächspartner amüsiert sich und gleichzeitig habe ich tausend Gedankenblitze im Kopf, längst vergessen geglaubte Bilder von meinem Ex im Suff
vor dem Auto
der Betrunkene hebt den Kopf und schaut mir genau in die Augen, er wirkt überrascht, lacht, deutet auf das neben mir stehende Auto und wackelt einen Schritt von meinem Reifen weg, allerdings ist er mittlerweile fertig und nur noch mit dem berühmten, männlichen Abschütteln beschäftigt

zum Abschied winkt er mit der nun freien Hand und wankt zurück in die Wärme der Spielhalle.

Wien ist anders,.......
2592 mal gelesen

Dienstag, 2. August 2005

kaltes Höschen

An heißen Tagen, wie diesen, hört man im Radio alle möglichen und unmöglichen Tipps, die Hitze zu überstehen. Vor allem alle Jene, die frisch aus dem Urlaub zurück an den Arbeitsplatz kehren, haben natürlich extreme Schwierigkeiten sich bei der Tropenhitze zu konzentrieren. *grins*

Alle Radiosender sind sich einig, dass bei dieser Hitze lauwarm getrunkener Pfefferminztee am Besten abkühlt (vorzugsweise mindestens 3 Liter am Tag).
Mein großes Problem dabei ist, dass ich den Tee zustellen muss und allein der Gedanke an einen Teekessel mit kochendheißem Wasser lässt mir die Schweißperlen aufsteigen :)

Der beste Tipp ist eindeutig der, die Unterwäsche mehrmals am Tag in den Kühlschrank zu legen. Stell ich mir witzig vor, dem Kollegen zu sagen, er möge die nächsten 10 Minuten eher nicht den Kühlschrank öffnen, weil ihm sonst die getragene Unterwäsche entgegenspringt :)

Das allergrößte Problem hätte ich allerdings damit, meine Unterhose in den Kühlschrank zu legen, da ich an Tagen, wie diesen, keine trage, ........
5390 mal gelesen

Dein Status

Hallo Fremder !
w_tilak1@yahoo.de
TILAK`S GÄSTE

schau mal

dscf0004

wer suchet, der findet

 

auf`m Nachtkastl


Stieg Larsson
Verdammnis


Stieg Larsson
Verblendung


Franck Thilliez
Die Kammer der toten Kinder


Cody Mcfadyen
Die Blutlinie: Thriller


Stieg Larsson
Vergebung

Aktuelle Beiträge

heut wars mal umgekehrt
suchte dich auf wordpress, aber auf twoday war frischer...
Susi - 10. Jul, 21:38
Ist bei mir rund fünfzig...
Ist bei mir rund fünfzig Jahre her... Hach, damals...
bonanzaMARGOT - 9. Jun, 14:18
Haha
An meine Volksschulzeit kann ich mich echt nur sehr...
tilak - 9. Jun, 08:09
da geht sie also los...
da geht sie also los die penne... die ersten jahren...
bonanzaMARGOT - 9. Jun, 05:48
tilak - 8. Jun, 21:58
Stolzes Mutterherz
Heute hatte ich 2 wichtige Termine, die ich trotz massivem Aufwand derzeit im Büro geschafft habe. Rebeccas ...

Status

Online seit 5373 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Jul, 21:38

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


10 Fragen
Alltag
Beobachtungen
biffti
biffti2
Bilder
bloggertreffen
chriss
der ex
dies und das
Erinnerungen
Erlebnisse
Fernweh
Fragestunde
Gedanken
Geschichten
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren