biffti

Montag, 30. März 2015

was willst du werden?

die klassische Frage an die Kinder.
Rebecca sagt seit einem halben Jahr, wie aus der Pistole geschossen: Autobusfahrerin!
In letzter Zeit kommt der Nachsatz: oder doch lieber Mama?
Ich versuche ihr zu erklären, dass sie Autobusfahrerin UND Mama werden kann, darüber muss sie anscheinend noch nachdenken.
Jedenfalls hat sie am Wochenende ergänzt:
Ich werde Mama und mein Kind darf ALLES!
Sie darf IMMER ein Eis essen, sie muss NICHT immer ins Bett gehen und sie darf fernsehen WANN sie will!
Ob das ein kleiner Hinweis an mich war ?
988 mal gelesen

Donnerstag, 22. Mai 2014

Vier

Unglaublich, aber wahr, Rebecca wird morgen schon 4 Jahre alt! Ich weiß noch genau, wie ich tagelang im Krankenhaus gelegen bin, weil sie nicht kommen wollte und wie sie dann endlich neben mir lang, so wunderschön, so perfekt, das Baby, das ich mir 20 Jahre lang gewünscht habe! Wie hilflos ich die ersten Tage war, weil das stillen nicht geklappt hat.
Und heute? Sie überrascht mich immer wieder, sie ist so lebhaft, so interessiert! Letztens ist sie allein über die Kreuzung gegangen, weil Raphael und ich langsamer waren. Als ich sie dann gefragt habe, warum um alles in der Welt sie sowas macht, War die Antwort einfach nur: war eh Grün! Ich war so baff, dass ich erstmal nicht gewußt habe, was ich sagen soll. die Erklärung, dass sie viel kleiner ist, als die Autos und ohne einen großen daneben vielleicht nicht gesehen wird, hat sie (vorerst) geschluckt. Seit ein paar Wochen schreibt sie ihren Namen auswendig und als fleißaufgabe auch noch Raphael. Obwohl ich sie zu nichts dränge, sie will das einfach können. So wie bis 20 zählen! Wenn dann noch wildfremde Leute auf der Straße ihre leuchtend blauen Augen bewundern, könnte ich platzen vor stolz :)
Meine kleine wird morgen 4, ich habe mir frei genommen, wir machen einen Ausflug und ich freue mich riesig darauf!
Happy Birthday, Rebecca!
586 mal gelesen

Montag, 18. Februar 2013

1. Gacki

nein nicht ins Sacki, sondern ins Topfi *ggg*

Gestern war es endlich soweit. Nachdem ich Rebecca nun schon wochenlang erzählt habe, dass man auf demTopf oder aufs Klo auch Gacki machen kann und sie schon super coole Würste in die Windeln legt und der riesige Vorteil daran ist, dass der Po nicht gleich rot wird, hat sie gestern wie selbstverständlich in den Topf gekackt.

Bisher hat sie immer milde gelächelt auf meine anspornenden Worte und ich habe seufzend wieder den roten Po eingecremt. Gestern reißt sie sich auf einmal die komplette Wäsche vom Körper und tobt mit den Worten "Becka nackig" durchs Zimmer. Während ich noch Raphael beknie es ihr nicht nachzumachen, weil er grad frisch gewickelt ist und außerdem kommt das im Winter nicht so gut, läuft Rebecca mit einem kurzen "Oh" zum Topf und hinterläßt einen großen See. Dickes Lob aussprechend mache ich den Topf wieder sauber und denke mir noch, wie cool das plötzlich geht ohne Aufforderung von mir, da hockt sie sich wieder hin und der plötzlich strenge Geruch im Zimmer läßt mich grinsen. Sie wird doch nicht?

Doch sie hat, das allererste Mal und zwar ganz ohne Aufforderung! Ich hätte nie gedacht, wie sehr man sich über sowas freuen kann *ggg*
899 mal gelesen

Mittwoch, 16. Januar 2013

t'schuldigung

sag ich öfter mal als Kurzversion von Entschuldigung.dass Rebecca das mit ihren 2,5 Jahren kaum nachsagen kann ist Ja klar. Aber die Kreation,die sie erfunden hat,finde ich immer wieder genial: sie sagt gulditschung und abgesehen davon,dass das voll witzig klingt,finde ich es viel schwerer auszusprechen ggg
838 mal gelesen

Mittwoch, 18. Januar 2012

Buda weia

zur Zeit bin ich jeden Tag im Büro und wenn ich gegen fünf samt Einkauf dann heimkomme, passiert worauf ich mich den ganzen Tag freue: die Kleine steht an der Wohnungstür und sobald ich aus dem Aufzug komme,stürmt sie mir mit offenen Armen entgegen!ich liebe diesen Moment und läute extra unten an, um mich anzukündigen. Sie redet auch schon so viel,wobei ich zugeben muss,dass mir noch nicht ganz klar ist,was nüng bedeuten soll. Aber Buda weia mit gestrecktem Zeigefinger Richtung Raphael sobald dieser einen pips von sich gibt,ist eindeutig klar. Papa hat ihr google beigebracht und P2 spielt mit ihr Memory auf englisch am I Pad,das Kind wird also ganzheitlich gefördert ggg Raphael ist noch weit weg vom plaudern, robbt allerdings im turbo Tempo durchs Zimmer und wenn die beiden sich lautstark anquietschen,könnte man meinen sie unterhalten sich. Wenn es auch oft laut zu geht bei uns, Rebecca ihre geschätzt 20. Trotzphase durchmacht und das Wort Mittagsschlaf nur vom hörensagen kennt, ich kanns mir anders nicht mehr vorstellen!
910 mal gelesen

Samstag, 27. August 2011

Durst

25.08.2011
Bei der Hitze sollte man sein Getränk niemals aus der Hand geben :)
986 mal gelesen

Freitag, 26. August 2011

das Telefongen

Ich habe die neue Wohnung möbliert übernommen und die Vormieter haben auch noch persönliche Gegenstände hinterlassen, z.B. ein altes Tastentelefon. Das wollte ich jetzt wegräumen, aber Rebecca hat das Ding zu ihrem neuen Spielzeug des Tages erkoren. Was ich nun wirklich faszinierend finde, ist, dass sie sofort den Hörer in die Hand genommen hat und zum Ohr hält und nun schon minutenlang da rein "quatscht". Woher zum Geier weiß dieses Kind, dass das ein Telefonhörer ist, den man zum Ohr hält. Sie kennt doch nur Handys?
Kann es sein, dass wir Frauen mit dem Telefongen geboren werden?
921 mal gelesen

Freitag, 19. August 2011

warum

bevor meine kleine Tochter mit den warum-fragen beginnt,hätte ich ein paar Fragen:warum kannst du dir mit knapp 15 Monaten schon allein die Hose und die Windel ausziehen?warum weißt du genau wo der Mistkübel ist,merkst dir aber von einer zur nächsten Sekunde nicht,dass das Kastl daneben absolut tabu ist?Warum hörst du über 3 Zimmer deinen Bruder weinen während du Schläfst,wenn ich aber neben dir STOPP brülle hörst du gar nix?warum bist du mucksmäuschenstill,wenn du was anstellst,während du vor dich hinzwitscherst,wenn alles okay ist?Warum hab ich dich trotzdem du Grad zur Oberzicke mutierst so zum Fressen lieb?:)
790 mal gelesen

Mittwoch, 22. Dezember 2010

was ich über Babys nicht wußte

Little tilak wird morgen 7 Monate alt und die Fortschritte, die sie in der Entwicklung macht sind sagenhaft. Die kleine Laus überrascht mich nahezu täglich mit neuen kleinen Dingen, die sie ab sofort kann und tut.
Wir leben jetzt seit genau 3 Wochen beim Opa und in der 1. Woche konnte ich sie auf der Couch, gesichert durch den Beistelltisch und einige Polster ganz gut in Schach halten. In der 2. Woche ist sie über 3 Polster auf den Tisch gekraxelt, mir wurde die Sache zu unsicher und ich hab sie auf den Boden verfrachtet, wo sie gleich munter drauf los gerobbt ist. Mittlerweile krabbelt sie munter durchs ganze Zimmer, wenns denn sein muss auch mir in die Küche hinterher und das mit einem Turbo Tempo. Obwohl diese Kriecherei mörderisch anstrengend ausschaut, macht sie tagsüber nur ein paar kleine Nickerchen und verlegt das Schlafen weiterhin auf 10-12 Stunden in der Nacht, was mir natürlich sehr Recht ist.
Nie im Leben hätte ich gedacht, dass Babys so schnell wachsen und sich so schnell weiterentwickeln. Beim Kinderarzt wurde ich letzte Woche gefragt, ob sie schon vor sich hinlallt, da mußte ich grinsen. Schon seit Wochen sind einfache Worte, wie Mama oder Papa und neuerdings Nein, was sie seit sie herumkriecht ständig von mir hört, deutlich zu verstehen, wenn sie auch die Bedeutung noch nicht begreift.
Naja und dann hat sie natürlich schon ihren eigenen Willen und der wird lautstark kund getan. Speziell Wickeln und umziehen muss furchtbar langweilig sein, denn spätestens beim Windel wieder rauf, wird sie unrund und schwuppdiwupp streckt sie mir ihren Arsch ins Gesicht, da werden kleine Kämpfe ausgetragen. So lernwillig sie ist, aber sie merkt sich einfach nicht, dass es umso länger dauert, je mehr sie dabei zappelt :)
Am interessantesten finde ich allerdings, dass ihr kleiner Körper beim Einschlafen in Etappen einschläft. Erst fallen die Augen zu und der Kopf wird ruhig, also alles oberhalb vom Hals schläft quasi schon, während die Finger noch schnell in Mamas Hals zwicken und die Füße das Baby im Bauch boxen. Dann werden die Arme schlaff, da können die Beine schon noch ein paar Mal zucken. Erst nach ein paar Minuten,meistens angekündigt durch einen riesen Seufzer, schläft das ganze Baby und das ist immer wieder einer der glücklichsten Momente für mich, weil sie dann so friedlich und zufrieden aussieht!
22.11.2010, noch zuhause
221120101542
22.11.2010, ich will auch endlich mal fernsehen
221120101545
07.12.2010, beim Opa auf der Couch
071220101582
11.12.2010, behalt dir deine Milch, Kekse sind besser :)
111220101594
15.12.2010, das Zimmer gehört mir :)
151220101615
20.12.2010, schau, was ich schon kann
201220101645
201220101648
und tschüß wie Papa immer sagt :)
201220101649
gute Nacht!
131220101612
1231 mal gelesen

Donnerstag, 25. November 2010

Sohn oder Tochter ?

ich habe ja schon lang nichts mehr zum Thema peinlich-peinlicher-tilak geschrieben, aber heute muss es einfach sein. Nicht nur, dass ich derzeit mitten in der Übersiedlung stecke und umgeben von 1000 Schachteln eigentlich eh keinen Durchblick mehr habe, gehe ich seit 2 Wochen 2/Woche in mein Büro zum Arbeiten. Eine neue Mitarbeiterin soll eingeschult werden und der Babysitter wird auch gleich vor Ort zur Verfügung gestellt. Besser kanns ja nicht sein, also mach ich das natürlich. Anstrengend ist es trotzdem und so bin ich heute am Heimweg in der Bim gesessen, hatte Becky am Schoss, weil sie mit ihren 6 Monaten gar nicht gern flach im Kinderwagen liegt und wie immer ist sie der Star in der Umgebung. Ich kämpfe mit meiner Müdigkeit, bin in Gedanken bei den Dingen, die ich zuhause noch erledigen will, wenn die Kleine schläft, da fragt mich ein Mann gegenüber:" Ist das ihr Sohn?" und ich antworte prompt:" Ja! Also nein, ein Mädchen" Sämtliche Leute rund um mich haben gelacht (ist mir noch nie gelungen soviele Fremde aufeinmal zu unterhalten) und der Mann hat schmunzelnd beim Aussteigen gesagt:"Macht nix, dann wird das Nächste ein Sohn."
Zurückgeblieben ist tilak, mit rotem Kopf am liebsten im Erdboden versinkend und der einzige tröstende Gedanke war, das schreib ich heute abend in mein blog, dann haben noch mehr Leute was zu lachen :)
1747 mal gelesen

Dein Status

Hallo Fremder !
w_tilak1@yahoo.de
TILAK`S GÄSTE

schau mal

NhaBaby1

wer suchet, der findet

 

auf`m Nachtkastl


Stieg Larsson
Verdammnis


Stieg Larsson
Verblendung


Franck Thilliez
Die Kammer der toten Kinder


Cody Mcfadyen
Die Blutlinie: Thriller


Stieg Larsson
Vergebung

Aktuelle Beiträge

Ist bei mir rund fünfzig...
Ist bei mir rund fünfzig Jahre her... Hach, damals...
bonanzaMARGOT - 9. Jun, 14:18
Haha
An meine Volksschulzeit kann ich mich echt nur sehr...
tilak - 9. Jun, 08:09
da geht sie also los...
da geht sie also los die penne... die ersten jahren...
bonanzaMARGOT - 9. Jun, 05:48
tilak - 8. Jun, 21:58
Stolzes Mutterherz
Heute hatte ich 2 wichtige Termine, die ich trotz massivem Aufwand derzeit im Büro geschafft habe. Rebeccas ...

beim wählen muss...
beim wählen muss ich aber nicht müssen.
bonanzaMARGOT - 24. Mai, 06:31

Status

Online seit 5255 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 9. Jun, 14:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


10 Fragen
Alltag
Beobachtungen
biffti
biffti2
Bilder
bloggertreffen
chriss
der ex
dies und das
Erinnerungen
Erlebnisse
Fernweh
Fragestunde
Gedanken
Geschichten
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren