10 Fragen

Dienstag, 24. Juni 2008

53 Fragen + Antworten

1. Wann bist du heute aufgestanden?
6:20 Uhr hat der Wecker geläutet, aufgestanden um 6:25 Uhr :)
2. Diamanten oder Perlen?
Diamanten
3. Was war der letzte Film, den du im Kino gesehen hast?
Das Mercury Puzzle 3. Teil
Bourne Identität danke aiiiia !!!
4. Was ist deine liebste Fernsehserie?
Gray`s Anatomy
5. Was hast du normalerweise zum Frühstück?
Schwarztee+2 Scheiben Vollkorntoast mit Butter+Marmelade/Nutella
6. Was ist dein zweiter Vorname?
Gertrude
7. Welches Essen magst du überhaupt nicht?
Brokoli, Griesschmarrn
8. Was ist deine momentane Lieblings CD?
ich weiß den Namen nicht, die CD liegt im Auto :)
9. Welches Auto fährst du?
VW, hätte aber gern einen Citroen
10. Lieblings-Sandwich?
Eiaufstrich
11. Welchen Charakterzug lehnst du ab?
Lügen + Angeben
12. Dein Lieblingskleidungsstück?
im Sommer: locker fliesende wallende Kleider
im Winter: Jeans oder Cordhosen
13. Wenn du irgendwo auf der Welt hinfliegen könntest, wo würdest du landen?
Asien
14. Lieblings-Kleidermarke?
egal, hauptsache bequem und günstig :)
15. Wo willst du dich zur Ruhe setzen?
mit Familie: zuhause (falls ich noch eine gründen werde)
ohne Familie: in Asien (wird eher der Fall sein)
16. An welchen Geburtstag erinnerst du dich?
an meinen 25.Geb.
17. Welchen Sport schaust du dir am liebsten an?
schifahren im TV
Eishockey live
18. Wann ist dein Geburtstag?
am 09.11.
19. Bist du ein Morgenmensch oder Nachtmensch?
eher noch ein Morgenmensch, aber erst ab 09:00 Uhr morgens
20. Was ist deine Schuhgröße?
37-38
21. Haustiere?
2 Katzen
22. Irgendwas Neues, Aufregendes, das du uns unbedingt mitteilen musst
ich habe nach knapp 5 Monaten die 1. Woche ohne Doppel-Arbeit
23. Was wolltest du früher mal werden?
Lehrerin
24. Wie gehts dir heute?
ich habe schon um halb neun geschwitzt, wie ein Schwein, seit ich ruhig vor dem PC sitze, ist es besser geworden :)
25. Was ist deine Lieblingsnascherei?
soviel Platz ist hier nicht :)
26. Lieblingsblume?
Pfingstrose, Lotusblume
27. Auf welchen Tag in deinem Kalender freust du dich schon?
Urlaub 19.7. - 26.7. in Zell am See
28. Was ist dein voller Name?
tilak tilak tilak
29. Was hörst du gerade?
das Faxgerät :)
30. Was hast du als letztes gegessen?
Frühstück, siehe oben
31. Wünscht du dir was, wenn du eine Sternschnuppe siehst?
ja, immer
32. Wenn du eine Farbe wärst, was wärst du?
Orange
33. Wie ist das Wetter?
heiß
34. Letzte Person, mit der du telefoniert hast?
mein Ex, gestern abend
35. Lieblingsgetränk?
Sprite gespritzt mit Mineral mit einem Schuß Zitronensaft
36. Lieblingsrestaurant?
überall, wo es schmeckt :)
37. Echte Haarfarbe?
brünett
38. Was war als Kind dein Lieblingsspielzeug?
Teddybär, der gebrummt hat, wenn man ihn umgedreht hat
39. Sommer oder Winter?
Sommer
40. Küssen oder Umarmung?
Küssen
41. Schoko oder Vanille?
Vanille
42. Kaffee oder Tee?
Tee
43. Wann hast du das letzte mal geweint?
vor 4 Wochen
44. Was ist unter deinem Bett?
Lurch + Staub, Katzenspielzeug, Koffer, eine alte mechanische
Schreibmaschine
45. Was hast du letzte Nacht gemacht?
geschlafen und geschwitzt
46. Wovor hast du Angst?
alleine zu bleiben
sterben, selbst oder Angehörige
47. Süß oder sauer?
süß
48. Wie viele Schlüssel hast du an deinem Schlüsselbund?
ca. 15
49. Wieviele Jahre bist du schon bei deiner jetztigen Firma?
5 Jahre
50. Liebster Wochentag?
Sonntag
51. In wievielen Städten hast du schon gelebt?
1
52. Findest du schnell Freunde?
Nein, Bekannte schon, aber echte Freunde nicht so leicht, ausserdem bin ich zufrieden mit den Freunden, die ich habe.
53. Hast du viele Freunde?
Ich habe ein paar echte Freunde und das ist viel besser, als viele
oberflächliche Freunde zu haben.
3094 mal gelesen

Montag, 14. November 2005

was denkst du gerade ?

Gute Frage !
Vor allem eine Frage, die ich selbst gerne stelle.
Was denkst du gerade ?
Allzu häufig kommt dann die Antwort: „nichts
Meiner Meinung nach kann man nicht nichts denken.
Daher lautet meine Antwort, wenn ich meine Gedanken nicht teilen will:
„Unwesentlich“
oder
„Egal“
oder verschärft
„Das geht dich nichts an“

Ich bezeichne mich als denkenden Menschen. Das bedeutet für mich allerdings nicht unbedingt, dass ich besonders intelligent bin.

Im Gegenteil, der dümmste Gedanke, den ich jemals in meinem Hirn hatte, entstand eines morgens an einer Kreuzung im dritten Wiener Gemeindebezirk. Es war rot und mein Blick fiel auf ein Eck-Geschäft. Es war Winter und dunkel und die Leuchtreklame lautete „Münzwäscherei“. Ich fragte mich, ernsthaft (!), wer heutzutage noch Münzen wäscht. Zugegebenerweise war das nur eine Bruchteil einer Sekunde, bis mir einfiel, dass es sich um eine öffentliche Wäscherei handelt, wo Menschen Münzen in Waschmaschinen werfen.

Ich habe dann allerdings das große Glück, über mich selbst lachen zu können und so hatte ich den Lacher des Tages und (geistig) wach war ich danach dann auch.

Gedanken sind nicht immer was feines.
Ich erwische mich oft dabei im Kreis zu denken.
Wenn – oder – fallsvielleichtaber – und vor allem das kleine Wörtchen warum
geistern nahezu täglich in meinem Hirn herum.
Das kann ganz schön anstrengend sein auf Dauer und für mich ist wirklich wesentlich geworden, abschalten zu können. Es gibt Probleme in meinem Kopf, die habe ich sicher schon 1.000 Mal durchdacht, und es findet sich einfach keine befriedigende Antwort. Z.B. auf die berühmte Frage:
Warum, ist mein Bruder krank und ich nicht ?

Früher flüchtete ich dann in Tagträume (als junger Mensch viel mir die Tagträumerei noch wesentlich leichter, als heute), ich träumte, dass er gesund werden würde. Eine Zeit lang hat das auch geholfen, aber letztlich ist das nur eine Art von Verdrängung und dauerhaft kann ich meinen Geist nicht hintergehen. Er rächt sich dann mit fürchterlichen Träumen. Also musste ich lernen, dass es im Leben nicht immer eine Antwort gibt. Dass gewisse Tatsachen zu akzeptieren sind. Fertig. Je älter ich werde, umso besser gelingt es mir meine „Hirnwichserei“ in den Griff zu bekommen.

Entspannung finde ich in Büchern, denn sie regen meinen Geist und meine Phantasie an und es entstehen Bilder in meinem Kopf, die mich ablenken.
Entspannung finde ich auch in so mancher Musik, aber das ist schwieriger, weil viele Texte mich dann wieder zum Nachdenken animieren.

Was mich gerade beschäftigt ?
Oje !
Mein Alter, meine Position auf dieser Welt, meine Lebensziele, mein tägliches Glück, das Glück und die Gesundheit meiner Familie und Freunde.

Immer wieder versuche ich mich zu analysieren:
  • Was kann ich noch besser machen ?
  • Wie kann ich meine Werte transportieren, ohne altklug oder aufdringlich zu sein ?
  • Wie kann ich die Liebe, die in mir steckt, positiv verteilen, ohne von Anderen ausgenutzt zu werden oder andere damit abzuschrecken ?
  • Wie treibe ich das Geld für den längst fälligen Friseurtermin auf ? Im Dezember muss ich gehen, sonst kann ich mit meinen weißen Haaren als Weihnachtsengel auftreten
  • Wie kann ich mich endlich dazu motivieren meine Reifen zu wechseln ?
  • Wann kann ich endlich mal wieder ein Wienerschnitzel essen ?
via oops
11341 mal gelesen

Donnerstag, 3. November 2005

wer bist du

ich ?
ich bin tilak, das bedeutet Liebling.
Bin ich ein Liebling ?
Je älter ich werde, desto kälter und härter werde ich, als Abgrenzung zu der Welt in der ich lebe. Aber nur situationsbedingt, im Grunde meines Herzens bin ich immer noch sensibel und gefühlsbetont.

Ich bin ständig auf der Suche nach dem Sinne meines Lebens, ich analysiere mich nach innen und aussen. Nicht immer bin ich glücklich über das Ergebnis meiner Selbstreflektion.

Ich versuche die Menschen, mein soziales Umfeld, zu verstehen, wirklich zu verstehen. Meine Freunde sagen, dass man mit mir gut reden kann.

Ich bin eine Frau, voller Hoffnung und Sehnsucht, mit einer stark ausgeprägten Fantasie. Meine Fantasie, die mich immer wieder lächeln oder gar ausgelassen sein lässt, ist die eigentliche Triebfeder meines Lebens. Damit sie mir erhalten bleibt, lese ich, seit ich lesen kann. Manche Bücher werden geradezu verschlungen, andere langsam Zeile für Zeile genossen, wie eine wirklich gute Schokolade langsam im Mund zerrinnt. Ich schaue auch gerne Filme (am liebsten im Kino wegen der Wirkung), aber meine Fantasie ist durch die Bilder eingeschränkt.

Ich bin eine alleinstehende Frau, die die ganze Kraft ihrer inneren Einsamkeit, gerade als single, immer wieder aufs neue erlebt und auslebt. Meine Einsamkeit gehört zu meinem Leben, wie atmen und essen. Schon als Kind hatte ich eine „Luftfreundin“, als Mädchen war ich Außenseiterin und als mein Bruder krank wurde, war ich oft allein mit meiner Angst um ihn. Seit ich diesen Wesenszug an mir akzeptiert habe kann ich ganz gut damit leben.

Ich bin ein Mensch, sehr sensibel, sensibel auch für Gerüche und Geräusche, für Emotionen Anderer. Ich habe in den letzten Jahren gelernt diese Empfindsamkeit zu überwinden, damit ich nicht überschwemmt werde, wie eine Reizüberflutung, die mein Gehirn pausenlos beschäftigt. Ich suche immer wieder die Ruhe, die Stille, einfach ein Rückzugsgebiet. Das gelingt sehr gut bei mir zuhause, mein Refugium, oder in der Natur. Ich beobachte Mensch und Tier sehr gerne.

Ich bin eine Frau ohne Kinder, die von ihrem Mutterinstinkt zeitweise regelrecht erschlagen wird. Die zwei Katzen sind da nur manchmal ein Trost oder Ausgleich. Wenn die biologische Uhr tickt und tickt und tickt,...

Ich bin eine Frau mit stark ausgeprägten Trieben. Ich liebe Sex und ich stehe dazu [so mancher Mann ist damit ziemlich überfordert].
Sex ist eine Art Lebenselixier, ein Energiespender der besonderen Art.
Kuscheln / Schmusen ist Balsam für die Seele und ebenso notwendig, wie atmen oder essen (aber nicht mit Sex zu verwechseln). Situationsbedingt, sprich ohne festen Partner, habe ich dzt. öfter Sex als Kuschelstunden.

Ich bin ich, ich bin tilak, ständig auf der Suche nach dem Sinn meines Lebens,...
Und jeden Tag versuche ich mit einem Lächeln zu beginnen und ebenso zu beenden.

via oops
2449 mal gelesen

Dein Status

Hallo Fremder !
w_tilak1@yahoo.de
TILAK`S GÄSTE

schau mal

coll158

wer suchet, der findet

 

auf`m Nachtkastl


Stieg Larsson
Verdammnis


Stieg Larsson
Verblendung


Franck Thilliez
Die Kammer der toten Kinder


Cody Mcfadyen
Die Blutlinie: Thriller


Stieg Larsson
Vergebung

Aktuelle Beiträge

Hat
man aber mehrere Brillen, muss die am Kopf gefundene...
tilak - 4. Dez, 13:52
man kann auch brillen,...
man kann auch brillen, die ins haar geschoben sind,...
la-mamma - 4. Dez, 09:12
Ja, stimmt!
Ich habe tatsächlich mehrere Wochen gebraucht...
tilak - 2. Dez, 13:17
Boah! Kaum wiederzukennen!
Boah! Kaum wiederzukennen!
C. Araxe - 2. Dez, 12:25
Ihr
Wunsch ist mir Befehl :)
tilak - 1. Dez, 21:54

Status

Online seit 5427 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 4. Dez, 13:52

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


10 Fragen
Alltag
Beobachtungen
biffti
biffti2
Bilder
bloggertreffen
chriss
der ex
dies und das
Erinnerungen
Erlebnisse
Fernweh
Fragestunde
Gedanken
Geschichten
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren